Gespräche mit allen Parteien – Ausschüsse müssen verkleinert werden

Rathaus Bergneustadt im Sommer 2020

Gespräche mit allen Parteien – Ausschüsse müssen verkleinert werden

Bergneustadt – In drei Wochen kommt der neue Stadtrat Bergneustadt zum ersten Mal in seiner neu gewählten Form zusammen. Üblicherweise dreht sich in den Wochen vor diesem Stichtag alles um die finale Konstitution. Die UWG Bergneustadt spricht aktuell mit den politischen Wettbewerbern.

In den Gesprächen stellt sich heraus, dass eine Verkleinerung der Ausschüsse von der großen Mehrheit gewünscht ist. Wie diese kleineren Ausschüsse am besten arbeiten können und wie diese besetzt werden, darüber werden sich die einzelnen Fraktionen in den nächsten Treffen austauschen. Da hat jede Fraktion eigene Wünsche.

Vertrauliches bleibt vertraulich

Die genauen Gesprächsinhalte sind im jetzigen Stadium noch vertraulich. Ich werde berichten, sobald es spruchreife Ergebnisse gibt. Eines meiner höchsten Maxime lautet: Vertrauliches bleibt vertraulich!
Soviel ist für mich als Stadtrat-Neuling aktuell schon klar: Bergneustadt hat eine lebhafte aber dann doch faire Demokratie. Der Wahlkampf ist endgültig vorbei, man redet sachlich auch mit politischen Lagern, die ansonsten traditionell eher weniger Schnittmengen haben. Es wäre schön, wenn das aktuell konstruktive Verhältnis die nächsten fünf Jahre bestehen bleibt. Ich kann es aufgrund fehlender Erfahrungen leider noch nicht einschätzen …

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@sor.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.